Öffentliche Erregung

39,00

Enthält 19% MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (z.B. Download)
(3 Kundenbewertungen)

Hast du schon einmal davon geträumt, von deiner Herrin in der Öffentlichkeit vorgeführt zu werden? Dann wird dich diese Hypnose so geil machen, bis du kommst. Du kannst nichts dagegen tun – und am Ende wirst du alles auflecken!

Beschreibung

“Deine Herrin wählt für euch beide einen Tisch in der Mitte des Raumes aus und zieht wie immer mit ihrer eleganten Erscheinung alle Blicke auf sich.

Sie entscheidet für dich und bestellt dir einen Kaffee, ohne dich zu fragen. Dann beginnt sie gedankenverloren auf ihrem Telefon zu spielen und ignoriert dich für ein paar Minuten vollständig. 

Als eure Kaffees kommen und dir deine Herrin weiterhin keinerlei Aufmerksamkeit schenkt, nimmst du einen ersten Schluck des bitteren Getränks.

Die Vibration setzt so überraschend ein, dass sie sich im ersten Moment fast wie ein Stromschlag anfühlt. Du zuckst zusammen und verschüttet fast den heißen Kaffee in deiner Tasse. 

Deine Herrin blickt nun zum ersten Mal wieder herüber zu dir, zieht eine Augenbraue hoch und meint beiläufig: Du möchtest doch nicht auffallen, oder? Einfach ganz ruhig weiter atmen. Verhalte dich diskret!”

Hast du schon einmal davon geträumt, von deiner Herrin in der Öffentlichkeit vorgeführt zu werden? Dann wird dich diese Hypnose so erregen, dass du entweder einen handfreien Orgasmus erlebst, oder deine Finger nicht still halten kannst.

Fass dich ruhig an, wenn du’s nicht lassen kannst – denn du wirst am Ende alles auflecken!

Suggestionen dieser Femdom-Hypnose:

  • Deine Herrin befiehlt dich zu sich nachhause
  • Du musst dich ausziehen und einen Vibrations-Cockring und ein Fitnessarmband anlegen, die über eine App gekoppelt werden und deine Lust per Handy-Steuerung kontrollieren
  • Du chauffierst deine Herrin in eine belebte Einkauffstraße in der Innenstadt
  • Dort besucht ihr ein gehobenes Café, wo deine Herrin mit deiner Erregung zu spielen beginnt
  • Ausführliches Tease and Denial bis zur Verzweiflung in der Öffentlichkeit – so peinlich und so erregend!
  • Deine Herrin amüsiert sich über dein Wechselbad von Lust und Scham und bezieht die Damen am Nachbartisch mit ein
  • Schließlich spritzt du beim Bezahlvorgang vor den Augen der attraktiven Kellnerin in deine Hose, und alle können den großen nassen Fleck sehen
  • Zurück im Auto musst du deine Hose ausziehen und dein Sperma auflecken
  • Am Ende erhältst du von deiner Herrin Lob und Zärtlichkeit für deinen Gehorsam.

Posthypnotisch wirksame Suggestionen:

  • Nach dem Hören leckst du alles auf, was du währenddessen an Nässe produziert hast – ganz gleich ob es nur ein Lusttropfen ist, oder ob du durch einen handfreien Orgasmus oder beim Masturbieren abgespritzt hast.
  • Diese Suggestion wird mit dem Gehorche-Trigger aus RdS02 verstärkt (du musst RdS02 aber nicht zwingend gehört haben, damit die Suggestion wirkt.)

Details der Hypnose

  • Hypnotiseurin: Undine de Rivière
  • Geeignet für: Männer
  • Hypnose-Einleitung: Entspannung, Atemtechniken
  • Keine Unterwerfung an Undine, sie bleibt nur die Hypnotiseurin
  • Stimme pur ohne Stereo-Subliminals
  • mp3 zum Download, 44:36 Minuten

 


Die Voraussetzung für ein sicheres Trance-Erlebnis ist das Nichtvorhandensein von akuten psychischen oder körperlichen Erkrankungen oder Krisen, die gegen eine Anwendung von Hypnose sprechen (siehe Kontraindikationen). Kläre im Zweifel bitte mit einem Arzt oder Therapeuten ab, ob eine Hypnose für dich zu diesem Zeitpunkt eine gute Idee ist oder nicht.

Zusätzliche Informationen

Geeignet für

3 Bewertungen für Öffentliche Erregung

  1. Kai

    Sehr feine Fantasie. Extrem erregend und erniedrigend. Toll umgesetzt. Empfehlenswert für alle devoten unterwürfigen Menschen.

  2. Mike (Verifizierter Besitzer)

    Es ist wie immer ein tolles Erlebnis. Leider funktioniert es bei mir nur bedingt, weil ich einfach wahnsinnige Probleme habe all die anderen Leute in einem Raum vorzustellen. Bis zum Zeitpunkt des Betreten des Cafe, auch die Geräuschkulisse funktioniert noch, ist alles ok, aber als dann viele Leute dazukommen wird es schwer.
    Mein Gehirn ist fast nur noch damit beschäftigt sich irgendwelche Leute und deren Reaktionen vorzustellen, was nicht funktioniert, statt auf Undine Stimme zu hören. So funktioniert nur ein Teil bei mir. Die öffentliche Demütigung geht leider vollkommen verloren da die anderen Leute einfach nicht da sind oder ich nur damit beschäftigt bin mir diese zu erschaffen. Schade.
    Auch hätte ich es toll gefunden, wenn der Schlaf Befehl zumindest implementiert worden wäre.

    Daher leider nur 3 von 5 Sternen.

  3. S (Verifizierter Besitzer)

    Erregt ja – Demütigung.Erniedrigung weniger; war mir etwas zu brav, mit Geräuschkulise….wärs für mich vielleicht besser gewesen, hat mich nicht so gekickt.

    Da ist das File “In Latex an den Landungsbrücken” um weiten intensiver und eben mehr mein Ding!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert